Kaninchengehege

In diesem Artikel geben wir Ihnen einige Tipps zur Auswahl eines Kaninchengeheges. Kaninchen im Käfig zu halten ist ein absolutes No-Go, da Kaninchen sehr viel Bewegungsfreiheit benötigen. Manche Leute, die ihre Kaninchenbabys in einem Käfig halten, werden bemerken, dass sich diese das nicht lange gefallen lassen. Kein Wunder: Pro Kaninchen sollte man nach Empfehlung von Kaninchenschutz-Experten mindestens einen Quadratmeter Platz einrechnen. Deshalb macht es Sinn auf ein Kaninchengehege umzusteigen.

Es hängt von der Größe des Kaninchengeheges ab, ob Sie neben einer großen Kaninchentoilette, einer Heuraufe, Näpfen für Wasser und Futter und Kaninchenhäusern/ anderen Unterschlupfmöglichkeiten auch noch andere Utensilien wie etwa einen Kaninchentunnel oder eine Buddelkiste unterbringen.

Basteln für die Kaninchen
Bringen Sie anhand einfacher Mittel Abwechslung in das Kaninchengehege

 

Bei der Einrichtung eines Kaninchengeheges kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen. Auch ungeübte Handwerker können unter Einsatz einfacher Mittel etwas Schönes für ihre Tiere basteln. Kaninchen freuen sich über Veränderungen in ihrer Umgebung und lieben Abwechslung (siehe auch >> Beschäftigung der Kaninchen / Kaninchenspiele). Achten Sie darauf, dass das verwendete Material gesundheitszuträglich ist. Verwenden Sie am besten unbehandeltes Holz.

Am besten gleich ein eigenes Zimmer für die Kaninchen

Falls man in der Wohnung genügend Platz hat, um den Kaninchen ein eigenes Zimmer zu bieten, etwa die Wohnküche, kann das Kaninchengehege auch nur gelegentlich verwendet werden, um die Kaninchen in bestimmten Situationen vor Gefahren zu schützen, zum Beispiel vor dem Kabel, welches beim Staubsaugen angenagt werden könnte.

Kaninchengehege mit Fliesen und Laminat

Was sollte man bei der Auswahl eines Kaninchengeheges beachten?

  • Das Material: Kaninchengehege aus Holz sehen wunderschön aus und werden von den Tieren sehr gut angenommen. Allerdings besteht wie oben erwähnt das Risiko, dass die Tiere Kaninchengehege aus Holz anknabbern. Die dabei entstehenden Knabbergeräusche können beinahe an ein Sägewerk heranreichen.
  • Die Größe: Rechnen Sie – wie bereits genannt – einen Quadratmeter pro Kaninchen ein. Allerdings lassen sich viele Kaninchengehege flexibel nutzen, wodurch sich die Fläche, welche die Tiere nutzen können, vergrößert:
  • Die Flexibilität: Achten Sie darauf, dass sich ein Kaninchengehege in seiner Form verändern lässt. Dies erleichtert die Platzierung des Kaninchengeheges in Ihrer Wohnung. Wenn die Wohnung einmal umgestellt wird, wenn Sie umziehen oder weitere Kaninchen aufnehmen, kann das Kaninchengehege leicht an die veränderten Bedingungen angepasst werden.
  • Die Fläche: Doppelstöckige Kaninchengehege sehen bezaubernd aus. Allerdings sollten Sie beachten, dass Kaninchen die Möglichkeit brauchen Haken zu schlagen und schnell zu laufen. Der Quadratmeter pro Tier sollte also nicht auf zwei Ebenen aufgeteilt sein. Falls Sie sich ein Kaninchengehege kaufen, das in die Höhe gebaut ist, sollten Sie auf jeden Fall darauf achten, dass die Tiere genügend Freilauf außerhalb des Geheges haben.
  • Die Höhe: Kaninchen sollten unbekümmert Haken schlagen und nach Belieben Männchen machen dürfen. Deshalb sollten Sie bei der Auswahl eines Kaninchengeheges darauf achten, dass das Gehege möglichst keine Abdeckung hat. Gehege mit Abdeckung sollten möglichst hoch sein.
  • Beim Kauf eines Kaninchengeheges sollte man auch immer an die Reinigung denken. Lässt sich das Gehege leicht reinigen? Gibt es Stellen, an welche man als Mensch nur schwer herankommt? Da viele Kaninchengehege echte Staubfänger sind, ist diese Frage keine unwichtige.

 

Kaninchengehege aus Holz sehen schick aus, besitzen aber den Nachteil, dass sie gern von den Kaninchen angenagt werden. Die lauten Geräusche in der Nacht können leicht den Schlaf rauben. In Bezug auf den Faktor Nagelautstärke von Vorteil sind Gehege aus Metall. Solche Gehege lassen sich leicht anhand weiterer Gehegeelemente erweitern. Zur Vergrößerung des Geheges ist ein Abnehmen der Abdeckung erforderlich. Eine Erweiterung ist auch durch eine Verwendung in anderer Aufstellung der Gitterelemente zu realisieren. Falls der Platz hierfür nicht ausreicht, kann auch einfach die Tür geöffnet bleiben, um den Kaninchen mehr Platz zu ermöglichen.

 

Dieses Gehege kann man aufgrund seiner Flexibilität leicht an die eigene Wohnung anpassen. Zur Schonung der Bodenbeläge können nach Belieben verschiedene Fliesen, Laminat- oder Parkettzuschnitte verwendet werden (siehe erstes Bild oben). Von Teppichen sei eher abgeraten, da diese manche Kaninchen zum Urinieren verleiten und sich die Reinigung von Teppichen wesentlich schwieriger gestaltet als die Reinigung von Fliesen oder Laminat/Parkett.

Kaninchenbabies

Neugeborene Kaninchen

Für Kaninchenbabies gelten bestimmte Regeln. Sie sind besonders empfindlich und erfordern viel Aufmerksamkeit.

Die folgenden von Wohnungskaninchen.de bereitgestellten Artikel gehen auf dieses Thema ein:

Kaninchenbaby – Über den Umgang mit Kaninchenbabies

…  die Kaninchen bei sich aufnehmen wollen, bevorzugen Kaninchenbabies, da die zukünftigen Halter (und / oder ihre Kinder) das Wunder …  der Kaninchen miterleben und beobachten wollen. Kaninchenbabies im Nest, welches ihnen ihre Mutter aus ausgerissenem Fell gebaut hat. Die Kaninchenbabies haben ihre Augen noch geschlossen und sind noch fast …

Kaninchen und Hund

…  unter Aufsicht gemeinsam in einem Raum lassen. Lassen Sie Kaninchenbabies und Hunde nie aufeinandertreffen.   Zurück zu Kaninchen …

Kaninchen und Katze

…  ausschließlich unter Aufsicht erfolgen. Lassen Sie Kaninchenbabies niemals mit Katzen zusammentreffen. Das Risiko ist zu …

Kaninchenhaltung

…  man bei der Anschaffung von Kaninchen beachten? – Kaninchenbabies – Was ist bei der Aufnahme, Haltung und Ernährung von Kaninchenbabies zu beachten? – Wie viele Kaninchen sollte man halten? …

Kaninchengehege

…  viel Bewegungsfreiheit benötigen. Manche Leute, die ihre Kaninchenbabies in einem Käfig halten, werden bemerken, dass sich diese das …

Anschaffung von Kaninchen

…  Besondere Vorsicht sollte man bei der Ernährung von Kaninchenbabies und neu aufgenommenen Kaninchen walten lassen, da diese …  das Heu (siehe auch >>Infos zum Umgang mit Kaninchenbabies). Zur Vorbeugung von Krankheiten und zur Zusammenstellung eines …

Bild:  Copyright hastingimages – bigstockphoto.com

Kaninchenbaby – Über den Umgang mit Kaninchenbabies

Die meisten Menschen, die Kaninchen bei sich aufnehmen wollen, bevorzugen Kaninchenbabies, da die zukünftigen Halter (und / oder ihre Kinder) das Wunder des Heranwachsens der Kaninchen miterleben und beobachten wollen.

Kaninchenbabys im Nest
Kaninchenbabies im Nest, welches ihnen ihre Mutter aus ausgerissenem Fell gebaut hat. Die Kaninchenbabies haben ihre Augen noch geschlossen und sind noch fast nackt.

 

Manche Kaninchenhalter, die unerwünschten Kaninchen-Nachwuchs bekommen haben, sind mit der Situation überfordert und wollen die Tiere so schnell wie möglich an tierliebe Personen verschenken oder gegen eine geringe Schutzgebühr abgeben.

Beachten Sie, dass die Kaninchenbabies unbedingt (mindestens) bis zur 10. Lebenswoche bei ihrer Mutter bleiben sollten. Weisen Sie Kaninchenhalter, die jüngere Tiere abgeben wollen, auf diese allgemeine Empfehlung hin. Kaninchenbabies erzeugen leise Fieptöne, wenn sie ihre Mutter rufen wollen.

Kaninchenbaby
Dieses Kaninchenbaby ist noch zu jung um von seiner Mutter getrennt zu werden.

Rechtzeitige Kastration männlicher Kaninchen

Kaninchenbabies, die gemeinsam aufwachsen, sind meist unzertrennlich. Kommen die Tiere in die “Pubertät”, kann es jedoch zu gewaltigen Zickereien kommen. Sorgen Sie für eine rechtzeitige Kastration männlicher Kaninchen. Es wird empfohlen männliche Kaninchen mit ca. 12 Wochen kastrieren zu lassen. Nach der Kastration müssen die kastrierten Rammler ca. 6 Wochen lang von den weiblichen Kaninchen getrennt werden (“Kastrationsquarantäne”). Eine Frühkastration, welche in der 8.-12. Lebenswoche durchgeführt wird, ist ein riskanter Eingriff, von welchem eher abgeraten werden kann. Manche Tierärzte lehnen diesen Eingriff ohnehin ab.

Kaninchenbabies in der Wohnung (auch vor erwachsenen Kaninchen) schützen

Die Empfehlungen dieser Website zum Thema Freilauf gelten nicht für Kaninchenbabies. Für ganz junge Kaninchen sollte ein Käfig gekauft werden, um die Kaninchenbabies vor den vielfältigen Gefahren zu schützen, die in der Wohnung auf sie lauern. (unbedingt für eine Sicherung der Kabel sorgen).

Die Kaninchenbabies sind anfangs noch etwas wackelig auf den Beinen und besitzen noch nicht genügend Lebenserfahrung um Gefahren und Risiken richtig einschätzen zu können. Nehmen Sie sich für den Anfang Urlaub oder sorgen dafür, dass Sie genügend Zeit für die Kaninchenbabies haben, um sofort zur Stelle sein zu können, wenn Probleme auftreten (bzw. sofort den Tierarzt rufen zu können, wenn die Kaninchenbabies Krankheitssymptome zeigen).

Kaninchenbabies und erwachsene Kaninchen

Sollten Sie erwachsene Kaninchen halten, empfiehlt es sich äußerst vorsichtig umzugehen und vor einer gemeinsamen Haltung der erwachsenen Tiere und der Jungtiere abzuwarten bis die Kaninchenkinder etwas größer sind. Keinesfalls dürfen Kaninchenbabies gemeinsam mit unkastrierten Rammlern gehalten werden. Auch bei kastrierten Rammlern ist Vorsicht geboten. Warten Sie mit der Zusammenführung der Kaninchenbabies mit den erwachsenen Kaninchen auf jeden Fall, bis die Kaninchenkinder sich etwas eingelebt haben und gut hoppeln können.

Bald entsteht bei den Kaninchenkindern der Wunsch nach mehr Freilauf

Lassen Sie den Käfig unter Beaufsichtigung geöffnet und begleiten Sie die Kaninchenbabies bei ihren ersten Erkundungs-Trips durch die Wohnung. Begegnungen mit den erwachsenen Tieren sollten bei ganz jungen Kaninchenbabies nur unter Aufsicht stattfinden.

Es wird nicht lange dauern, bis die Kaninchenkinder Ihnen signalisieren, dass ihnen der Käfig nicht mehr reicht. Sie werden am Käfig rütteln und beißen. Das ist ein Zeichen dafür, dass Sie den Kaninchenkindern ein Gehege kaufen und entsprechend einrichten bzw. das bereits bestehende Gehege anhand einzelner Gehegeelemente erweitern sollten.

Kaninchenkinder

Besonders vorsichtig ernähren – kleine Mengen, maximale Frische und keinerlei Risiken eingehen!

Kaninchenbabies sind besonders empfindlich und können blitzschnell sterben (Rufen Sie bei den allerersten Krankheitsanzeichen von Kaninchenbabies immer sofort den Tierarzt!). Heu und Wasser sind die Basis ihrer Ernährung. Karotten vor dem Füttern waschen und schälen. Seien Sie mit anderen bzw. neuen Gemüsesorten vorsichtig, und geben Sie den Tieren keine zu großen Mengen (Beispiel: Legen Sie den Kaninchenbabies nicht einfach einen gewaschenen und abgetrockneten Salatkopf oder eine ganze Salatgurke hin. Die Tiere könnten eine zu große Menge fressen und davon Durchfall und andere Darmerkrankungen bekommen). Zum Thema Ernährung siehe auch “Ernährung der Kaninchen“.

Gewöhnen Sie Kaninchenkinder anhand kleiner Mengen an bestimmte Gemüse- oder Obstsorten, und legen Sie maximalen Wert auf absolute Frische und Hygiene der Nahrungsmittel. Besonders im Frühjahr und Sommer kann Obst oder Gemüse schnell an Frische verlieren und damit zur Gefahr für die Kaninchen werden.

Kaninchenbabies und andere Haustiere

Lassen Sie die Kaninchenbabies nicht in Berührung mit Katzen oder Hunden kommen! Bieten Sie den kleinen Lebewesen so viel Schutz wie möglich, und sorgen Sie für eine ruhige, saubere, gefahrenfreie Umgebung.

 

Bild 1: © Michael Dankert – Fotolia.com

Bild 2: © Minou Amélie – Fotolia.com

Bild 3: © DoraZett – Fotolia.com

Kaninchen-Zubehör

Kaninchen-ZubehörIn dieser Übersicht erhalten Sie einen Überblick über alle Artikel von Wohnungskaninchen.de, in welchen es um das Kaninchen-Zubehör, dessen richtige Auswahl und dessen richtigen Einsatz geht.

– Was gilt es bei der Auswahl eines Kaninchengeheges zu beachten? – Welche Kaninchengehege bieten besonders viele Vorteile?

– Welche Kaninchentoilette soll ich kaufen? – Welche Kaninchentoiletten mögen Kaninchen, und wie gehen Kaninchen mit Kaninchentoiletten um?

– Näpfe für Wasser und Futter – Welche Näpfe eignen sich gut für Kaninchen?

– Heuvorrat – Wie und wo lagere ich Heu richtig? Welches Heu sollte ich auswählen?

– Heuraufe – Welche Heuraufen werden von Kaninchen gut angenommen?

– Unterschlupf und Kaninchenhäuser – Was gibt es bei der Auswahl von Kaninchenhäusern zu beachten, und welche Alternativen gibt es zum klassischen Kaninchenhaus?

– Nützliche Haushaltsutensilien – Welche Utensilien sollte jeder Kaninchenhalter besitzen?

– Kaninchenhaltung auf dem Balkon – Was ist bei der Kaninchenhaltung auf dem Balkon zu beachten, und welches Zubehör wird hierfür benötigt?

– Haltungskosten für Kaninchen und Zwergkaninchen – Welche Kosten kommen auf zukünftige Kaninchenhalter zu?

Eine Übersicht der Artikel, die allgemeine Infos über Kaninchen bieten, finden Sie unter Kaninchen-Infos.

Eine Übersicht der Artikel, die Infos zur Kaninchenhaltung bieten, finden Sie unter Kaninchenhaltung.

Kaninchenhaltung

KaninchenhaltungDie Website Wohnungskaninchen.de ist mittlerweile recht groß. In dieser Übersicht erhalten Sie einen Überblick über alle Artikel von Wohnungskaninchen.de, die Infos zur Kaninchenhaltung bieten.

Infos zur Kaninchenhaltung

– Kaninchen – ja oder nein: Ein Fragenkatalog zur Entscheidung der Frage, ob man sich zur Haltung von Kaninchen eignet oder nicht

– Anschaffung von Kaninchen – Was sollte man bei der Anschaffung von Kaninchen beachten?

Kaninchenbabies – Was ist bei der Aufnahme, Haltung und Ernährung von Kaninchenbabies zu beachten?

– Wie viele Kaninchen sollte man halten? Wie setzt sich die perfekte Kaninchen-Gruppe zusammen?

– Darf oder sollte man Kaninchen alleine halten?

Mit welchen anderen Haustieren kann man Kaninchen halten? Ist von einer Haltung von Kaninchen mit anderen Haustieren grundsätzlich abzuraten?

– Was kann man tun, wenn sich die Kaninchen nicht vertragen? – Der Weg zu einer harmonischen Kaninchengruppe (Zusammenführung)

– Was kann man tun, um Kaninchen an die neue Umgebung zu gewöhnen?

– Kaninchen und Kabel – Wie schütze ich Kabel vor Kaninchen (und andersherum), und was gilt es zu beachten?

– Welche häufigen Fehler in der Kaninchenhaltung gilt es zu vermeiden?

– Wie sorge ich dafür, dass es den Kaninchen nicht langweilig wird? – Beschäftigungen und Spiele für Kaninchen

– Wie schneide ich die Krallen der Kaninchen? – Eine Anleitung zum Krallenschneiden

– Wie bekomme ich Kaninchen stubenrein?

– Was gibt es beim Umzug mit Kaninchen zu beachten?

Kaninchengehege

Infos zu Kaninchen-Zubehör

– Was gilt es bei der Auswahl eines Kaninchengeheges zu beachten? – Welche Kaninchengehege bieten besonders viele Vorteile?

– Welche Kaninchentoilette soll ich kaufen? – Infos über den Umgang von Kaninchen mit Kaninchentoiletten

– Näpfe für Wasser und Futter – Welche Näpfe eignen sich besonders gut für Kaninchen?

– Heuvorrat – Wie und wo lagere ich Heu richtig?

– Heuraufe – Welche Heuraufen werden von Kaninchen gut angenommen?

– Unterschlupf und Kaninchenhäuser – Was gibt es bei der Auswahl von Kaninchenhäusern zu beachten, und welche Alternativen gibt es zum klassischen Kaninchenhaus?

– Nützliche Haushaltsutensilien – Welche Utensilien sollte jeder Kaninchenhalter besitzen?

– Kaninchenhaltung auf dem Balkon – Was ist bei der Kaninchenhaltung auf dem Balkon zu beachten, und welches Zubehör wird hierfür benötigt?

– Haltungskosten für Kaninchen und Zwergkaninchen – Welche Kosten kommen auf zukünftige Kaninchenhalter zu?

Eine Übersicht der Artikel, die allgemeine Infos über Kaninchen bieten, finden Sie unter Kaninchen-Infos.

Wie man die Zuneigung eines Kaninchens gewinnt

Zuneigung eines Kaninchens gewinnenDiese 10 Tipps können Ihnen dabei helfen die Zuneigung eines oder mehrerer Kaninchen zu gewinnen.

1. Vermeiden Sie hektische, schnelle Bewegungen

Nähern Sie sich dem Kaninchen nur mit langsamen Bewegungen. Erfahrene Kaninchenhalter bewegen sich entsprechend vorsichtig: Beim Durchqueren eines Raums muss stets darauf geachtet werden, dass das Kaninchengehege oder anderes Kaninchenzubehör wie der Wassernapf nicht gestreift oder umgestoßen werden und dass man nicht versehentlich auf ein Kaninchen tritt.

Gehen Sie in die Hocke und halten etwas Abstand, bevor Sie sich einem Kaninchen (z. B. zum Streicheln) nähern.

2. Seien Sie immer fair und reagieren sofort auf die Signale des Kaninchens

Reagieren Sie immer sofort auf Signale des Tiers und erfüllen Sie ihm jeden Wunsch: Signalisiert das Kaninchen, dass es Hunger hat, dann geben Sie ihm sofort etwas zum Fressen. Signalisiert das Kaninchen, dass es in einen bestimmten Raum hoppeln will, öffnen Sie die Tür, nehmen etwas Abstand und lassen es ungehindert in den Raum hoppeln.

3. Bieten Sie Ihren Kaninchen Ruhe

Sorgen Sie stets für eine ruhige Umgebung. In einer lauten Umgebung wittern Kaninchen permanent Gefahren und können deshalb nur schwer zutraulich werden. Vermeiden Sie laute Musik und zu laut eingestellte andere Geräte. Sorgen Sie beim Staubsaugen dafür, dass die Kaninchen weder unter dem Lärm leiden noch Möglichkeiten haben das Staubsaugerkabel anzuknabbern.

Sprechen Sie nicht zu laut. Wenn Sie mit dem Kaninchen reden, dann sprechen Sie mit ruhiger, freundlicher Stimme.

4. Vermeiden Sie aufdringliche Düfte oder Gerüche

Kaninchen haben feine Näschen. Vermeiden Sie deshalb aufdringliche Parfums, Bodylotions. Verwenden Sie in dem Raum, in welchem sich die Kaninchen gerade aufhalten, KEIN Raumspray. (Für angenehme Gerüche im Kaninchenzimmer können beispielsweise Nelken oder frische Zitronen sorgen, die auf eine Untertasse am Fensterbrett gelegt werden.) Kaninchen dürfen nie mit Zigarettenrauch in Berührung kommen.

5. Machen Sie sich mit Leckerlis beliebt

Zutrauliche Kaninchen wissen, dass der Halter viele tolle Dinge zu bieten hat: Leckere Zweige, Möhrchen oder auch mal Haferflocken (Haferflocken aber nicht zu häufig und nicht zu viele davon. Weitere Infos zur richtigen Nahrung für Kaninchen finden Sie unter “Kaninchen Ernährung“).

Unterhaltung für Kaninchen
Sorgen Sie zwischendurch immer mal wieder für eine Veränderung der Umgebung, damit es den Kaninchen nie langweilig wird.

6. Bieten Sie den Kaninchen Unterhaltung

Wenn das Zwergkaninchen weiß, dass immer etwas Schönes passiert, wenn der Halter kommt, dann entsteht sehr schnell eine Zuneigung. Beispielsweise räumt der Halter Hindernisse, die ein Kaninchen stören, sofort aus dem Weg oder bringt den Tieren Pappkartons oder ein neues Kaninchenhäuschen zum Spielen. (Weitere Anregungen zur Unterhaltung der Kaninchen finden Sie unter “Zwergkaninchen Spiele“.)

7. Drängen Sie sich Ihren Kaninchen nie auf

Manche Kaninchen wollen nicht gern gestreichelt werden oder können das Streicheln nur in vereinzelten Momenten genießen. Mit etwas Beobachtung lernen Halter ihre Tiere einzuschätzen und machen sich bei streichelunwilligen Tieren beliebt indem sie einen Bogen um diese Tiere machen.

Streicheln Sie Kaninchen immer in Wuchsrichtung des Fells. Die meisten Kaninchen werden weder unter dem Kinn noch an der Blume (dem kleinen Schwänzchen der Kaninchen) gern gestreichelt, genießen es aber an den Ohren und im Gesicht (vor allem an den Wangen) gestreichelt zu werden.

8. Heben Sie die Kaninchen nur im Notfall hoch

Die meisten Kaninchen mögen es nicht hochgehoben zu werden. Heben Sie die Tiere nur im Notfall hoch (Beispiele: Das Tier für den Tierarztbesuch oder Umzug in den Transportkorb heben oder vor einer Gefahr wie Kabeln oder Katzen retten).

9. Befolgen Sie alle Ratschläge zur artgerechten Haltung

Sperren Sie Ihre Kaninchen nicht ein (weder in ein zu kleines Gehege noch in andere ungeeignete Behausungen – siehe auch “Häufige Fehler bei der Haltung von Kaninchen“), halten Sie das Kaninchenzimmer oder das Abteil eines Zimmers, in welchem sich die Kaninchen aufhalten, sauber und kümmern Sie sich stets darum, dass die Kaninchen alles haben was sie brauchen (Heu, frisches Wasser, frisches Gemüse, Bewegungsfreiheit usw.).

Die Kaninchen stellen fest, dass auf das Herrchen oder Frauchen, welches sich um die Bedürfnisse der Kaninchen kümmert, Verlass ist und entwickeln deshalb schnell eine Zuneigung zu diesem Menschen.

2 Kaninchen
Ein zweites Kaninchen kann der Mensch nie ersetzen.

10. Halten Sie ein Kaninchen nie alleine

So lieb das Kaninchen Sie auch hat: Denken Sie immer daran, dass Sie kein Ersatz für ein zweites Kaninchen (oder mehrere andere Kaninchen) sind. (Mehr hierzu können Sie unter “Kaninchen alleine halten” lesen.)

Umzug mit Kaninchen

Wir sind umgezogenMit Kaninchen oder Zwergkaninchen von einer Wohnung in eine andere umzuziehen ist relativ unkompliziert.

Bei der Umzugsplanung sollten die Kaninchen jedoch keine zu kleine Rolle spielen. Bitte beachten Sie beim Umzug mit Kaninchen die folgenden Dinge:

Verletzungsgefahren minimieren

Beim Abbauen des Kaninchengeheges besteht eine Verletzungsgefahr für die Kaninchen. Achten Sie sowohl beim Abbauen als auch beim Aufbauen des Geheges darauf, dass sich die Kaninchen in dieser Zeit im sicheren Transportkorb befinden.

Auch Möbelstücke, die während eines Umzugs in die Wohnung transportiert werden, stellen ein Verletzungsrisiko für die Kaninchen dar. Passen Sie gut auf, und planen Sie den Umzug zeitlich (und räumlich) gut.

Fit für den Umzug
Der Transportkorb dient während der Autofahrt als Toilette und Futterstelle. Nach dem Umzug kann der Transportkorb im neu aufgestellten Gehege als Kaninchentoilette dienen.

Ein großer Transportkorb mit viel Heu für die Kaninchen

Zum Transport der Kaninchen packen Sie diese am besten in einen Transportkorb, welcher mit Zeitungspapier und Heu ausgelegt wurde. Ein großer Hunde-Transportkorb kann zum Transport einer ganzen Kaninchengruppe dienen. Sollte ein Korb nicht ausreichen, packen Sie Ihre Kaninchengruppe in zwei oder mehr Transportkörbe. Die Transportkörbe sollten gut gegen unerwünschtes Öffnen/Aufklappen und Herausspringen der Tiere abgesichert werden und den Kaninchen gleichzeitig die Möglichkeit geben während der Autofahrt aus dem Transportkorb heraussehen zu können.

Autofahrt mit Kaninchen

Während der Autofahrt sollte jeder einzelne Transportkorb auf den Schoß genommen und gut festgehalten werden. Haben die Tiere Möglichkeiten durch kleine Öffnungen des Transportkorbs Aussicht zu halten, kann der Anblick des Gesichts des Herrchens/Frauchens beruhigend wirken. Viele Kaninchen gehen mit einer Autofahrt recht locker um, sind nicht einmal nervös und genießen die Abwechslung.

Eine gemeinsame Autofahrt kann die Kaninchengruppe – auch wenn sie bereits unzertrennlich ist – noch stärker zusammenschweißen, da dieses Erlebnis ungewöhnlich und selten ist. Das Vertrauen der Kaninchengruppe in die jeweils anderen Mitglieder der Gruppe kann durch einen Umzug manchmal noch einmal größer werden.

Gehege aufstellen
Lassen Sie den Tieren (erst einmal innerhalb des Geheges) Zeit sich von der Autofahrt auszuruhen und die neue Umgebung kennenzulernen.

Bezug der neuen Wohnung

Bei Bezug der neuen Wohnung sollte sofort ein Gehege auf ein mit einer Unterlage versehenes Stückchen Boden gestellt werden. Das neu aufgestellte Gehege sollte sofort mit Heu, frischem Wasser und Karotten eingerichtet werden. Die Transportkörbe, in welchen sich die Kaninchen befinden, daraufhin in das Gehege stellen und die Transportkörbe öffnen. Lassen Sie die Kaninchen von selbst aus dem Transportkorb herauskommen.

Transportkorb ins Gehege stellen
Der Stress eines Umzugs schweißt die Kaninchengruppe zusammen. Manchmal werden nach einem Umzug die Rollen neu verteilt.

Sind einzelne Kaninchen von der Autofahrt eingeschüchtert oder von der neuen Umgebung irritiert, geben Sie diesen Tieren etwas Zeit. Lassen Sie das Gehege, in welchem sich nun die Kaninchen befinden, geschlossen, solange Sie mit dem Möbeleinräumen noch nicht fertig sind. Passen Sie beim Hereintragen der Möbel gut darauf auf, dass das Kaninchengehege nicht umgestoßen wird.

in der Wohnung einleben
Manche Kaninchen freunden sich recht schnell mit der neuen Umgebung an

Sobald Sie mit dem Umzug fertig sind, können Sie das Gehege öffnen und die Tiere (solange Kabel noch nicht vor den Kaninchen gesichert sind, nur unter Aufsicht; >> Tipps zur Sicherung von Kabeln) die neue Wohnung erkunden lassen.

Wohlfühlen in der neuen Wohnung
Nach einem Umzug ist erst einmal eine Verschnaufpause angebracht.

Ein Umzug als neue Chance für den Frieden innerhalb der Kaninchengruppe

Nicht selten kommt es nach einem Umzug zu einer Neuverteilung der Rollen innerhalb der Kaninchengruppe: Besonders schüchterne Tiere kommen manchmal nach einem Umzug besser mit den restlichen Mitgliedern der Gruppe zurecht, und Streithähne innerhalb der Kaninchengruppe vertragen sich plötzlich besser.

Ein Umzug ist übrigens die perfekte Gelegenheit eine bereits vorhandene Kaninchengruppe mit einem weiteren Kaninchen zusammenzuführen. Sie können sich in diesem Fall die Prozedur der Zusammenführung sparen.

Genügend Zeit für die Reinigung der alten Wohnung einplanen

Tipp: Legen Sie den Tag der Wohnungsübergabe nicht auf den Tag des Umzugs. Unter der Unterlage des Kaninchengeheges kommt nicht selten ungeahnter Dreck zum Vorschein, dessen Entfernung Zeit und manchmal sogar den Einsatz spezieller Putzmittel erfordert.

Einweihungsfeier

Einweihungsfeier – ein ruhiges Plätzchen für die Tiere

Damit die Kaninchen bei der Einweihungsfeier ihre Ruhe haben, stellen Sie das Gehege in dieser Zeit in ein ruhiges Zimmer, sichern dieses vor unachtsamen oder kaninchenunerfahrenen Gästen ab und versorgen die Kaninchen gut mit Heu, Wasser und weiterem Futter.

Bild 1: Thorben Wengert /  pixelio.de

Warum Kaninchen die perfekten Haustiere sind

Kaninchen
Bild: © Anatolii – Fotolia

Bei der Auswahl eines Haustiers spielen sehr viele Faktoren eine Rolle:

– Individuelle Haustier-Präferenzen: Fühle ich mich eher zu niedlichen, wilden oder exotischen Haustieren hingezogen?

– Individuelle Ideale: Welche Ideale lebe ich, und lassen sich diese Ideale mit dem einen oder anderen Haustier vereinbaren?

– Individuelle finanzielle und familiäre Situation sowie die Wohnsituation:

Wie viel Platz steht mir zur Verfügung?

Gibt es Kinder in meinem Haushalt, für welche das eine oder andere Haustier eine Gefahr darstellen könnte (oder andersherum)?

Wie viel Geld steht mir zur Haltung von Haustieren (einschließlich Kosten für Tierarzt, tiergerechte Ausstattung, bestimmte Utensilien und regelmäßigen Kauf des Futters) zur Verfügung?

– Individuelle gesundheitliche Situation: Bin ich (oder sind andere Mitglieder meines Haushalts) geräusch- oder geruchsempfindlich, oder leide ich oder Familienangehörige unter bestimmten Allergien? Bin ich bzw. die Menschen, mit welchen ich zusammenlebe, gesund bzw. jung oder alt genug um mich langfristig richtig um das Haustier kümmern zu können, und wie pflegeleicht oder pflegeintensiv ist das jeweilige Haustier?

 

Alltag mit Kaninchen
Alltag mit Kaninchen

Zwergkaninchen und Kaninchen bieten im Vergleich zu anderen Haustieren viele Vorteile:

– Sie sind (überwiegend) leise (Ausnahmen: Kaninchen knabbern gern Gegenstände aus Holz und anderen Materialien an (siehe Kaninchengehege). Kaninchen bellen nicht, können jedoch durch Knabber- und Buddelaktivitäten zu Ruhestörungen führen. Auch wenn innerhalb der Kaninchengruppe gestritten wird, kann es aufgrund umfallender Gegenstände und das Anstoßen der Kaninchen an Türen und Möbelstücke lauter werden.

– Sie stinken nicht: Kaninchen riechen – wenn sie gesund sind – wunderbar. Sie haben keinen Mundgeruch, und ihr Fell duftet meistens nach Heu.

– Kaninchen leben vegan und sind aufgrund dieser Tatsache hervorragend mit den Idealen vegan lebender Menschen zu vereinbaren. Die Haltung von Kaninchen sorgt daher bei Kindern und Erwachsenen zu weniger Schock-Effekten als etwa die Haltung von Katzen, welche mit vielen toten und zerlegten Fröschen, Mäusen und anderen verstörenden Erlebnissen verbunden ist.

– Kaninchen sind in ihrer Haltung recht günstig (siehe “Welche Kosten fallen für die Haltung von Kaninchen an”). In der Wohnung gehaltene Kaninchen sind bei richtiger Haltung mit etwas Glück so gut wie immer gesund, weshalb sich die Kosten für den Tierarzt in Maßen halten.

– Kaninchen sind vielseitig und entsprechen nicht immer dem Klischee des niedlichen Tiers: Sie können sowohl süß als auch wild und gefährlich (Kratzen und Beißen) sein. Auf jeden Fall sorgen sie immer wieder für Überraschungen und bringen ihre Herrchen oder Frauchen regelmäßig zum Lachen oder Staunen. Langweilig wird es bei Haltung einer Gruppe von mehr als zwei Kaninchen selten.

– In ihrem Charakter sind (psychisch und körperlich gesunde, mit charakterlich passenden anderen Kaninchen vergesellschaftete) Kaninchen eher liebevoll und legen viel Wert auf den Zusammenhalt der Kaninchengruppe.

Damit haben Kaninchen im Vergleich zu anderen Haustieren insgesamt viele Vorteile. Kaninchen zu halten erfordert jedoch auch einige Wesenszüge, etwas Erfahrung bzw. Übung und bringt – wie auch die Haltung aller anderen Haustiere – Nachteile mit sich.

Weiterführende Infos

Haltungskosten für Kaninchen und Zwergkaninchen

Zwergkaninchen KostenZwergkaninchen sind in ihrer Haltung recht preiswert, und wenn man sich einigermaßen geschickt anstellt (und das Glück hat der Halter gesunder Zwergkaninchen zu sein), ist mit relativ geringen Kosten zu rechnen.

Manche Ratgeber empfehlen für eine Gruppe von 3 Zwergkaninchen 100 Euro pro Monat einzuplanen. Wenn die Tiere gesund sind, liegen die tatsächlichen monatlichen Haltungskosten jedoch weit darunter.

Geschickter Umgang mit Heu:

Den Zwergkaninchen sollte zu jeder Tages- und Nachtzeit immer genügend frisches Heu zur Verfügung stehen. Heu, welches nicht mehr frisch ist, kann als Polsterung für die Kaninchentoilette verwendet werden (bitte nur sauberes Heu als Polster für die Kaninchentoilette verwenden).

Beispielrechnung:

Auf diese Weise kommt man mit ca. 70 kg Heu (bei Haltung einer Gruppe von 3 Zwergkaninchen) pro Jahr aus.

=> Jahressumme für das Heu bei Haltung einer Gruppe von 3 Zwergkaninchen: Rund 130 Euro.

 

Kaninchen-Zubehör und seine Haltbarkeit

 

Kosten für Gemüse und andere Nahrungsmittel

Mit der Ausnahme des Heus kann der Einkauf der Nahrung für Zwergkaninchen bequem in den Einkauf für den ganzen Haushalt integriert werden. Die Nahrung der Zwergkaninchen fällt in Bezug auf die Kosten nicht besonders ins Gewicht, wenn die Tiere artgerecht ernährt werden (siehe Zwergkaninchen-Nahrung).

 

Empfehlenswerte Anschaffungen

Im Prinzip erfordert die Haltung von Kaninchen nicht viele Anschaffungen. Einige Dinge jedoch sollte jeder Haushalt mit Zwergkaninchen oder Kaninchen parat halten (siehe Must-Haves für Kaninchen-Haushalte).

 

Fazit

Die Fixkosten für die Haltung von Zwergkaninchen sind vergleichsweise gering. Einmalige bzw. sich selten wiederholende Anschaffungen (wie etwa Kaninchengehege) und tierärztliche Behandlungen bzw. Behandlungen durch einen Tierheilpraktiker fallen hingegen eher ins Gewicht.

Bild oben: Foto-Collage aus einem Foto von Wohnungskaninchen.de und Esther Stosch / pixelio.de

Kaninchen auf dem Balkon halten

DachterrassenDie Haltung von Kaninchen und Zwergkaninchen in der Wohnung ist mit großem Putz- und Anpassungsaufwand verbunden. Zudem befürchten manche Halter, die Tiere könnten in der Wohnung zu wenig Sonne oder frische Luft abbekommen. Aus diesem Grund halten viele Herrchen und Frauchen ihre Zwergkaninchen in der Wohnung und sparen auf diese Weise Zeit.

Reaktion von Kaninchen auf unterschiedliche Temperaturen

– Balkonhaltung im Winter

Kaninchen reagieren überraschend gelassen auf kalte Temperaturen im Winter und können ganzjährig draußen gehalten werden. Sie entwickeln ein Winterfell, welches sie vor Kälte schützt. Im Winter sollten Steinböden jedoch abgedeckt werden (zum Beispiel mit PVC), um die Kaninchen vor Kälte zu schützen. Zudem sollte den Tieren ein Häuschen, welches mit Styropor und Holz isoliert ist und somit vor Kälte schützt, zur Verfügung gestellt werden. Achten Sie darauf, dass das Styropor nicht für die Kaninchen zugänglich ist. Es sollte genügend Stroh herumliegen, in welches die Zwergkaninchen hineinkriechen können.

– Balkonhaltung im Sommer

Viel schlimmer als Kälte: Hitzewellen im Sommer. Man sollte Kaninchen unbedingt vor zu großem Einfluss von Sonne schützen und den Tieren bei hohen Temperaturen ein schattiges Plätzchen (ein ausreichend großes Häuschen und/oder einen Stall ohne Metallwanne, da diese im Sommer zu heiß werden könnte) zur Verfügung stellen oder sie in der Wohnung herumhoppeln lassen.

Auch auf dem Balkon: Sorgen Sie für genügend Platz zum Hoppeln!

Auch auf dem Balkon sollte für ausreichend Platz gesorgt werden, um dem Bewegungsdrang der Kaninchen gerecht zu werden. Das Balkonplätzchen kann nach Belieben mit verschiedenen (anknabberbaren) Utensilien ausgestattet werden. Bei der Haltung auf dem Balkon besteht die Gefahr der Vernachlässigung der Bedürfnisse der Tiere viel mehr als bei der Haltung in der Wohnung: Wasser, Gemüse und Obst können schnell einfrieren.

Schutz vor anderen Tieren: Auswahl des Drahtes

Achten Sie darauf, dass das Balkonplätzchen der Kaninchen vor anderen Tieren wie Katzen, Mardern oder Vögeln gesichert ist. Kaninchenschutz e.V. empfiehlt zu diesem Zweck zusätzlich zur Brüstung eine Sicherung nach oben und gibt für die Auswahl des Drahtes folgende Empfehlungen:

– Als Draht sollte ein vierkantiger verzinkter punktgeschweißter Volierendraht verwendet werden, welcher mindestens 1,2 mm dick sein sollte und zur Vermeidung von Lücken, durch welche Marder oder andere Tiere schlüpfen können, eine Maschenweite von mindestens 19 mm besitzen (beispielsweise eignet sich dieses Produkt, welches nebenstehend abgebildet ist).

Ein 6-eckiger Maschendraht ist angeblich nicht stark genug um die Kaninchen vor anderen Tieren zu schützen. Auch vor mit Kunststoff ummanteltem Draht wird vom Kaninchenschutz abgeraten.

Dekoration des Balkonplätzchens

Zusätzlich zu Holzstall und -häuschen, welche bereits eine dekorative Wirkung auf das Erscheinungsbild des Balkons haben, können Bambusrollos, welche die Tiere zusätzlich vor Sonne oder Schnee schützen können, oder Bastmatten zum Einsatz kommen.

Wann ist Balkonhaltung nicht für Kaninchen geeignet?

Liegt der Balkon an einer vielbefahrenen Straße, an einem Ort mit hohem Lärmpegel oder steht ganzjährig unter starker Sonneneinstrahlung, sollten Sie auf eine Haltung der Zwergkaninchen auf dem Balkon verzichten. Richten Sie den Tieren in diesem Fall lieber ein gemütliches Gehege oder ein Kaninchenzimmer in der Wohnung ein.

 

Bild 1: © Jürgen Fälchle – Fotolia.com