Häufige Fehler in der Kaninchenhaltung

 

KäfighaltungZwergkaninchen

Zwergkaninchen brauchen Bewegung wie die Luft zum Atmen und lieben es neue Dinge zu entdecken. Sie in einen Käfig zu sperren und nur dann herauszuholen, wenn man gerade Zeit hat, entspricht keiner artgerechten Kaninchenhaltung. Niemand würde auf die Idee kommen eine Katze oder einen Hund in einem Käfig zu halten – warum dann ausgerechnet die bewegungsfreudigen Zwergkaninchen, die es so sehr lieben, von einer Ecke in die andere zu springen oder einander im Spiel zu jagen?

Der Tierschutzbund schreibt hierzu in seiner Broschüre “Die Haltung von Zwergkaninchen”: „In einem handelsüblichen kleinen Käfig verkümmert die Muskulatur. […] Auch wenn dem Kaninchen Auslauf gewährt wird, sind konventionell im Handel erhältliche Käfige nicht artgerecht.“ (S. 6). Als Konsequenzen der Käfighaltung werden Verhaltensstörungen wie das Benagen der Gitterstäbe, stereotypisches Scharren in der Käfigecke oder Bissigkeit genannt (vgl. S. 6).

Kaninchenhaltung ohne Partner

Werden Zwergkaninchen ohne einen Partner (Zwergkaninchen bzw. Kaninchen) gehalten, entspricht dies ebenfalls keiner artgerechten Kaninchenhaltung. Zwergkaninchen sind extrem soziale Tiere, die ein adäquates Gegenüber brauchen. Eine Kaninchenhaltung mit Meerschweinchen als Partner ist nicht optimal, da diese sich untereinander nicht gut verständigen können und unterschiedliche Eigenschaften und Bedürfnisse besitzen. Lesen Sie hier, was ein Zwergkaninchen, das alleine gehalten wird, alles verpasst.

Falsche Ernährung: Richtige Kaninchenhaltung ist ähnlich schwer wie vorbildliche Elternschaft

Futter mit Zuckerzusatz oder mit synthetischen oder tierischen Inhaltsstoffen ist nicht für Zwergkaninchen geeignet, auch wenn der Zoofachhändler beteuert, dass es anders sei. Kaninchen lieben alles, was süß ist und fressen Zucker – wenn sie Zugriff dazu haben – sogar pur. Eine vorbildliche Kaninchenhaltung ist ähnlich schwierig wie eine vorbildliche Mutter zu sein. Wie eine Mutter, die versucht den Süßigkeitenkonsum ihrer Kinder einzuschränken, sollten auch Sie darauf achten, dass Ihre Kaninchen gesund und artgerecht ernährt werden. Zucker ist nicht gesund – weder für den Mensch noch für Tiere. Achten Sie deshalb darauf Trockenfutter ohne Zuckerzusatz zu kaufen oder weichen Sie auf gesündere Leckerlies aus, mit denen Sie Ihre Kaninchen belohnen, anlocken oder einfach mal zwischendurch eine Freude machen können: Mandeln, Nüsse oder ab und zu mal ein Rosinchen. Wenn die Kaninchen etwas plündern – eine Vollkornsemmel oder gar Schokolade aus der Einkaufstasche, was geschehen kann, wenn man mal nicht aufpasst – ist es auch kein Weltuntergang. Diese Situation sollte jedoch bei guter Kaninchenhaltung vermieden werden.

Unzureichende Wohnungsanpassung: Artgerechte Kaninchenhaltung in der Wohnung erfordert Kreativität

Wer Kaninchen in der Wohnung hält, muss mit den Konsequenzen leben und sich in Bezug auf die Wohnungseinrichtung verantwortungsbewusst verhalten. Kabel dürfen nicht offen herumliegen, wenn Ihnen das Leben Ihrer Tiere am Herzen liegt. Auch die gängigen Kabelwannen sind nicht ausreichend: Häufig schaut noch ein Teil des Kabels heraus, und jeder Biss kann tödlich für das Kaninchen sein. Besonders gefährlich sind Stehlampen. Viele Tipps zum Verstecken, Isolieren, Absichern (und Verzieren) von Kabeln erhalten Sie unter >> Kaninchen und Kabel. Bei einer sorgsamen Kaninchenhaltung muss man darauf achten, dass bestimmte Dinge, die gern angenagt werden, außerhalb der Reichweite der Kaninchen liegen. Will man etwa hochwertige Möbel schonen, sollte man dafür sorgen, dass die Kaninchen den Raum erst gar nicht betreten.

Idealerweise stellen Sie Ihren Kaninchen ein eigenes Zimmer zur Verfügung. Alternativ ist ein großes Kaninchengehege ebenfalls geeignet. Von Käfigen ist jedoch strikt abzuraten, da diese den Tieren nicht genügend Bewegungsfreiheit ermöglichen.

Kaninchen nagen nicht grundlos herum: Ihre Zähne wachsen ständig und benötigen Abrieb. Sorgen Sie deshalb für sinnvolle Nage-Alternativen: Beispielsweise kann man ihnen naturbelassenes Knabberholz oder Spielzeug aus Naturholz anbieten.

© Wohnungskaninchen.de 2012-2017

Rechtliches und Kontakt
Bilder aus dem Alltag einer Kaninchengruppe