Kaninchen alleine halten?

Im Kaninchenhaus

Viele Familien legen sich Kaninchen zu, ohne sich vorher gründlich über deren Bedürfnisse zu informieren. Das “Häschen” wird alleine in einen engen Käfig gesteckt und bei Bedarf zum Knuddeln herausgeholt. Werden Kaninchen alleine gehalten, hat dies gravierende Auswirkungen auf die Lebensqualität des kleinen Lebewesens:

Kaninchen putzen sich

Es wird nie erfahren, wie es sich anfühlt von einem Partner geputzt zu werden. Das Argument “Was man nie kennengelernt hat, vermisst man nicht”, gilt hier nicht: Das Kaninchen wird spüren, dass ihm etwas fehlt, ähnlich wie ein Mensch, der allein auf einer Insel lebt oder ein Mensch, der ungewollt Dauer-Single ist.

Die Vorzüge einer Kaninchen-Gruppe

Glück einer Kaninchengruppe

Für Kaninchen gibt es nichts Schöneres als gemeinsam mit anderen Kaninchen zu kuscheln, herumzutollen oder sich auch einmal zu streiten.

Menschen oder Meerschweinchen sind kein Ersatz für ein zweites oder mehrere andere Kaninchen

Kaninchen kuscheln

Die Nestwärme, die ein Fellnäschen von seinen Artgenossen bekommt, kann ein Mensch ihm nicht geben, auch dann nicht, wenn er denkt das zu können.

Die wenig ausgeprägte Zutraulichkeit von Zwergkaninchen bei Gruppenhaltung ist in erster Linie ein Vorurteil. Ebenso wie wir Menschen zwischen Mensch und Tier unterscheiden und Angehörige beider Spezies lieben können, sind auch Kaninchen dazu imstande gleichzeitig zutraulich zu anderen Häschen und zu Menschen zu sein. Außerdem können Kaninchen sehr gut differenzieren, ob es sich um einen Artgenossen handelt oder nicht: Ein Meerschweinchen kann kein zweites oder mehrere andere Kaninchen ersetzen.

Vorbilder finden und den Charakter entwickeln

Wird ein Kaninchen alleine gehalten, kann es seinen Charakter nicht voll entwickeln, da es keine Artgenossen beobachten und von ihnen lernen kann. Sozialkompetenzen erwerben Kaninchen, wenn sie den Herausforderungen ausgesetzt sind, die eine Gruppe mit sich bringt. Dazu gehören auch Probleme und Konfliktsituationen.

Eine Kaninchengruppe, in der die Hierarchien geklärt sind, bringt jedoch vor allem eines mit sich: Harmonie und Geborgenheit.Kaninchen stecken Köpfe zusammen

Die Tiere putzen einander, knabbern einander die Krallen und wärmen einander, wenn es recht kalt ist. Außerdem spielt jeweils mindestens ein Kaninchen der Gruppe den Wachmann und warnt die anderen Tiere vor herannahenden Gefahren.

Kaninchen alleine halten? Never!

Deshalb gilt: Halten Sie Kaninchen nie alleine! Tipps zur Gründung einer harmonischen Kaninchengruppe:

© Wohnungskaninchen.de 2012-2017

Rechtliches und Kontakt
Bilder aus dem Alltag einer Kaninchengruppe